Tag der deutschen Sprache

Die Sprache ist der Frühling des Geistes.Peter Hille (1854 – 1904)

Heute ist der Tag der deutschen Sprache. Ich kann nicht leugnen, Fan meiner Muttersprache zu sein. Damit will ich andere Sprachen nicht abwerten! Aber ich möchte diese Initiative des „Verein Deutsche Sprache e.V.“ aufgreifen und ganz dezent an die Schönheit dieses uns gegebenen Werkzeuges erinnern, das es uns ermöglicht Gedanken in einen Mantel des Verstehens zu hüllen. :-)

Der diesjährige Leitspruch lautet „Deutsch ist die Sprache der Verbraucher“. Damit möchte man daran erinnern, dass es unerlässlich ist, seine Kunden auch in deren eigener Sprache anzusprechen.

„Jedes Unternehmen muss sich darüber im Klaren sein, dass seine besten Texte und pfiffigsten Ideen niemanden interessieren, wenn sie nicht in der Sprache der Kunden verfasst sind. Der Verzicht auf Deutsch ist für die Firmen rausgeschmissenes Geld.“
VDS-Vorstandsmitglied Reiner Pogarell zum Leitspruch

Das ist natürlich weltweit gültig und bezieht sich nicht nur auf deutschsprachige Unternehmen!

Wie gesagt, ich persönlich liebe es mit meiner Muttersprache zu spielen. Ob geschrieben oder gesprochen spielt für mich keine Rolle. Beide Formen bringen mein Herz zum Strahlen, wenn man damit umzugehen weiß. :sexy:

Wo auch immer ihr herkommt, vergesst nie eure Muttersprache. Vollkommen egal ob deutsch, englisch, spanisch, welche Sprache auch immer. Diese Vielfalt und die damit verbundenen Kulturen machen diese Welt so schön bunt wie sie ist. Es wäre traurig, wenn sich daran etwas ändern würde!

Im Übrigen: Oft sprechen nicht einmal Mann und Frau trotz gleicher Herkunft dieselbe Sprache. Warum sollten wir uns also auf so etwas einlassen? ;-)

In diesem Sinne: Fröhliches Sprechen, Lesen und Schreiben! :-)

Comic-Bild Gregor

Über den Autor

Ich bin Fachinformatiker, Berliner und ganz offensichtlich ein verrückter Blogger. Je nachdem überwiegt das ein oder andere.

Wer mehr über mich erfahren möchte, kann dies auf der „Über mich”-Seite tun, das Kontaktformular nutzen oder mich in einem der sozialen Netzwerke aufsuchen:

2 Kommentare zu „Tag der deutschen Sprache

  1. Gregor du, bist mit Sicherheit ein Wortakrobat der deutschen Sprache und es ist eine Freude für mich deinen Zeilen zu folgen.
    Was ich besonders schätze, dass sich dein Dengisch in Grenzen hält. Ab und zu braucht man das, aber eher im Hintergrund. Auf ein fröhliches Weiterlesen.

Schreibe einen Kommentar