Das 10. Türchen

Ein Adventskalender hat es natürlich so an sich, dass wir uns Türchen für Türchen Weihnachten nähern.

Dazu ist er ja auch irgendwie da, oder? :D

Es wird also langsam Zeit auch mal auf die weihnachtlichen Fragen einzugehen!

Saltatio Mortis - Fest der Liebe - Alle Jahre wieder

Die erste Frage aus dieser Reihe stammt von Ulrike und beschäftigt sich quasi mit der Unterhaltung rund um das Fest:

Welchen Lieblings-Weihnachtsfilm? Und welche Lieblings-Weihnachtslieder hast Du?

Filme

Trotzdem ich schon irgendwie ein kleiner Cineast bin, muss ich gestehen, dass sich das Thema Weihnachten in meiner Sammlung doch sehr gut versteckt. Und das ist noch recht vorsichtig ausgedrückt. ;-)

Aber natürlich kenne ich darüber hinaus auch einige Filme, die sich (im weitesten Sinne) mit Weihnachten beschäftigen.

Einer der absoluten Klassiker wäre „Die Geister, die ich rief…“ mit Bill Murray.

Möchte man das Zwerchfell so richtig verwöhnen, kommt auch „Kevin allein zuhaus“ in die erste Reihe.

Es gibt noch etwa eine Hand voll Filme, die sich mit dem Grundgedanken „Geist der Weihnacht“ auseinandersetzen. Das finde ich persönlich wichtig und richtig -- gerade in einem Haushalt mit Kindern!

Auch wenn ich es traurig finde, dass viele sich quasi nur „alle Jahre wieder“ damit beschäftigen. -- Aber das ist ein eigenes Thema.

Dann gibt es natürlich noch Material für die Freunde der eher actionreichen Unterhaltung:

Angefangen beim absoluten Klassiker „Stirb langsam“ bis hin zu „Tödliche Weihnachten“. :D

Aber es gibt einen Film, den ich echt ins Herz geschlossen habe. Da ist eigentlich alles drin was man zu Weihnachten braucht, ist auch kindgerecht und verursacht sowohl Lächeln wie auch Tränen. So muss das sein!

Musik

Nun, wie generell geht natürlich bei der musikalischen Untermalung des Weihnachtsfestes mein favorisiertes Liedgut auch in die Breite.

Ich bin tatsächlich ein Fan der üblichen Verdächtigen, am besten mit guter Akustik.

Ob deutsch, englisch, lateinisch oder was auch immer -- Weihnachtslieder sind einfach schön international und überwinden in jeglicher Hinsicht Barrieren!

Das Schöne am gemeinsamen talentarmen Singen ist ja, dass sich dabei alle gezwungenermaßen anlächeln, weil jeder weiß, dass da wer falsch singt, nur aus der Summe schwer zu bestimmen ist wie viele bzw. wer. :D

Nein, im Ernst: Ich mag es gerne klassisch bis verrückt. Beides braucht seinen Platz.

Dabei kann ich denjenigen einen kleinen Tipp geben, die die klassischen / kirchlichen Weihnachtslieder mögen. Geh an Heilig Abend oder zu Weihnachten in eine möglichst kleine, alte Kirche. Du wirst in der Regel zwei Dinge vorfinden: Eine wahnsinnige Akustik und Menschen, die Spaß am Singen haben.
Dass Chöre und Einzelkünstler in den großen Kirchen toll singen können, steht außer Frage. Aber ich persönlich mag Weihnachten besinnlich. Und bei beschriebener Szenerie ist eine Gänsehaut garantiert, wenn man kein Herz aus Stein hat -- egal wie man zur Kirche auch stehen mag. :-)

Und sagen wirs mal so: Ich habe Spaß daran mein Lungenvolumen beim „Gloria“ auf seine Grenzen zu testen. :D

Doch bei all dem Spaß und der Wortspielerei schließe ich jetzt den Kreis zu dem, was ich vorhin kurz angeschnitten habe, in Kombination mit dem Polarexpress.

Und Du?

Wie sieht es bei Dir aus? Guckst Du überhaupt Filme mit weihnachtlichem Kontext? Wie stehts um die Musik? -- Lass es mich doch wissen und schreib es in die Kommentare. :-)

Teilen macht Freu(n)de!
Comic-Bild Gregor

Über den Autor

Ich bin Fachinformatiker, Berliner und ganz offensichtlich ein verrückter Blogger. Je nachdem überwiegt das ein oder andere.

Wer mehr über mich erfahren möchte, kann dies auf der „Über mich”-Seite tun, das Kontaktformular nutzen oder mich in einem der sozialen Netzwerke aufsuchen:

4 Kommentare zu „Das 10. Türchen

  1. Hallo Gregor,

    „Der Geist der Weihnacht“ – ein sehr schöner Klassiker und von „Gloria“ hast Du eine tolle Version heraus gesucht! :-)
    Für’s weibliche Prinzessin-Gen muss natürlich „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ergänzt werden. Denn seit Aschenputtel wissen wir, wie wichtig Schuhe im Leben einer Frau sein können! ;D

    Liebe Grüße, Ulrike

    Antworten
  2. Moin Gregor,
    ich mag es pervers, z.B.“Die Bibel, Die 10 Gebote“, schlichtweg die Klassiker, die alten
    ( passt ja zu mir).
    Musik ist bei mir so breit gefächert wie nur irgendwas. Von Klassik bis zu, ja Helenchen Fischer
    Liebe Grüße
    Holger

    Antworten

Schreibe einen Kommentar