[Türchen 21] – Wut ist kein guter Ratgeber

Mein lieber Herr Gesangsverein, da hat mir die liebe Emma aber eine nette Frage auf den bunten Teller gelegt.

Und bevor ich Dich lange auf die Folter spanne, hier ihre Frage an mich:

„Hast du während eines Streits schonmal etwas aus Wut durch die Gegend geworfen?“

Kurz und bündig: Ja.

Ja, das ist mir schon passiert.

Und ich bin weder stolz darauf, noch heiße ich es gut.

Ich habe es in diesen wenigen Momenten nicht geschafft der Wut kontrolliert Luft zu machen.

Das tut mir wahnsinnig leid!

Wut ist ein Gefühl, das genauso raus muss wie jedes andere.

Doch derjenige, der dieser Wut Luft verschaffen muss / möchte, sollte tunlichst vorher nachdenken und im Rahmen seiner Möglichkeiten für eine faire Art sorgen.

Das Werfen von Gegenständen zähle ich nicht dazu.

Wut entsteht, wenn wir uns verletzt fühlen, unsere Bedürfnisse ignoriert und bedroht sehen.

Und in dem Moment, in dem man davon absieht eine Zielscheibe zu suchen, versteht, warum man wütend ist, entfernt man sich bereits von der Wut und kann den Kern, sein Bedürfnis, artikulieren.

Mir ist das trotzdem mal passiert und ich schäme mich dafür. :-(

Wie gehst Du mit Wut um?

Comic-Bild Gregor

Über den Autor

Ich bin Fachinformatiker, Berliner und ganz offensichtlich ein verrückter Blogger. Je nachdem überwiegt das ein oder andere.

Wer mehr über mich erfahren möchte, kann dies auf der „Über mich”-Seite tun, das Kontaktformular nutzen oder mich in einem der sozialen Netzwerke aufsuchen:

Schreibe einen Kommentar