1000 Fragen an mich selbst – 901 bis 920

In diesem Beitrag zum FragenFreitag beantworte ich die Fragen 901 bis 920 von insgesamt 1000 Fragen.

Titelbild FragenFreitag

Frage 901: Hast du schon mal eine Rede gehalten?

Ja.

Schon in der Schule, aber auch zum Beispiel auf meiner Hochzeit und der Taufe meines Sohnes.

Foto von mir beim Halten einer Rede auf der Taufe meines Sohnes
Rede auf Taufe

Frage 902: Welche Art von Restaurants bevorzugst du?

Italienische, Burger- / Pizza-Restaurants, deutsche Küche mag ich auch, mexikanische und auch chinesische Küche finde ich lecker.

Frage 903: Welchen großen Vorteil hat es, wenn man als Single lebt?

Ich wüsste nicht, dass es da große Vorteile gibt!?

Die Freiheit, die auf diese Frage gern als Totschlag-Argument gebraucht wird, ist nur scheinbar vorhanden.

Denn diese vogelfreie Unabhängigkeit gäbe es nur, wenn man allein im Vakuum lebt.

Andernfalls ist jeder von irgendetwas und irgendjemandem abhängig.

Ich denke, dass die meisten Menschen sich nach Nähe sehnen.

Die kann man sich nicht selbst geben.

Gut, manche können oder wollen damit nicht umgehen.

Doch zu denen gehöre ich, glaube ich, nicht.

Frage 904: Welchen großen Vorteil hat es, wenn man in einer Beziehung lebt?

Nähe! :love:

Frage 905: Findest du dich selbst schön?

Ich bin mit mir soweit zufrieden.

In dem Moment, wo ich mich schön oder nicht schön betiteln würde, müsste ich mich mit anderen vergleichen.

In einem solchen Vergleich kann man nur verlieren.

Wozu also? :-)

Frage 906: Welche Gefühlsregung erlebst du mindestens einmal am Tag?

Ich denke, auf die eine oder andere Art und Weise erlebe ich jeden Tag Freude und Leid.

Frage 907: Wann hast du zuletzt Champagner getrunken?

Soweit ich weiß, habe ich noch nie Champagner getrunken.

Es ist allerdings auch nicht so, dass ich es anstrebe.

Frage 908: Bist du ein Sonntagskind?

Ja.

Frage 909: Wie würde das Gemälde aussehen, das dein Leben darstellt?

Zu bunt um es länger zu betrachten. :D

Frage 910: Mit welchem Kleidungsstück von früher verbindest du gute Erinnerungen?

Mit verschiedenen T-Shirts zum Beispiel.

Auch mein Kilt hat das eine oder andere Schöne miterlebt. :D

Frage 911: Was würde in einer Kontaktanzeige über dich stehen?

Ausverkauft! :D

Grafik: Eine Damenhand hält ihr Smartphone. Darauf zu sehen ein Profil mit meinem Comic-Ich als Profilbild und darüber dem Stempel „ausverkauft“.
Ich bin nicht mehr auf dem Markt

Frage 912: Mit wem hast du zuletzt laut gelacht?

Zuletzt, oft und immer wieder gern mit Matze, Jörg, Dominik, Steffi, Lale und last but not least meiner Freundin.

Frage 913: In welchen Sprachen kannst du dich verständlich machen?

Deutsch, Englisch und natürlich nonverbaler Kommunikation. :D

Frage 914: Wozu hast du immer wieder keine Zeit?

Jeder hat für alles Zeit, so ganz pauschal.

Die Frage ist, ob man bereit ist, sie sich zu nehmen.

Das ist natürlich leichter gesagt als getan.

Das ist mir schon klar.

Und doch ist es einfach nur eine Frage unserer ganz persönlichen Prioritäten.

Ich habe also für die Dinge keine Zeit, bei denen mir anderes (gerade) wichtiger ist.

Frage 915: Kommt Weisheit mit den Jahren?

Weisheit ist, glaube ich, die Fähigkeit, Dinge, die man vorher nur wahrgenommen hat, aber nicht zuordnen konnte, in einen sinnvollen (wiederholbaren) Kontext einordnen zu können.

Und ja, dafür brauchen Menschen unterschiedlich viel Zeit.

Doch Alter ist keine Garantie für die Fülle der Erfahrungen, die ein Mensch macht.

Und genauso ist Jugend kein Indiz für wenig weise Rückschlüsse.

Frage 916: Was ist das schlimmste Schimpfwort, das du jemals einer Person an den Kopf geworfen hast?

Ich habe keine Ahnung.

Und ich würde es auch nicht niederschreiben, weil ich mich dafür schämen würde und solche Dinge hier nicht – am besten noch zur Nachahmung – in meinem Blog stehen haben möchte.

Frage 917: Was war die spontanste Aktion deines Lebens?

Mein Geburtstagsgeschenk von meiner Freundin 2016.

Eine spontane Reise, von der ich quasi erst beim Aufbrechen Stück für Stück erfahren habe. :-)

Frage 918: Findest du, dass das Leben erst durch Kinder ein erfülltes wird?

Nein.

Nicht jeder Mensch sehnt sich nach Nachwuchs.

Und auch die, die es tun, finden darin nicht immer Erfüllung.

Denn die Motive können dem entgegenstehen.

Das ist wie mit allen anderen Dingen im Leben auch:

Ich zum Beispiel finde im Schreiben Erfüllung, die andere nicht nachempfinden können, weil ihnen das Schreiben keinen Spaß macht.

Insofern ist das individuell und kann nicht allgemeingülig so definiert werden.

Auch die Gründe sich für oder gegen das Zeugen eines Kindes zu entscheiden sind vielfältig und individuell.

Sowohl das Für als auch das Wider bringen Freud und Leid mit sich.

Frage 919: Wie verhältst du dich in einem Haus, in dem es zu spuken scheint?

Ich würde sagen, dass ich sicherlich Furcht verspüren würde.

Wie genau ich mich verhalten würde, hängt von der Gesamtsituation ab.

Flucht wäre genauso eine Option wie Konfrontation.

Grafik: Im Hintergrund ein Raum wie aus einem alten Herrenhaus. Darin eine geisterhaft verblasste Dame. Im Vordergrund mein Comic-Ich mit weit aufgerissenen Augen.
Ich im Spukhaus

Frage 920: Mit wem würdest du gern einen Tag das Aussehen tauschen?

Niemandem.

Ich würde mich ja auch gar nicht wiedererkennen. :D

Dieser Beitrag gehört zu einer Reihe von insgesamt 50 Beiträgen mit je 20 Fragen.

Auf die Idee hat mich Johanna von Pinkepank mit ihrem Aufruf gebracht.

Das Heft „1000 Fragen an dich selbst“ ist die Beilage einer Ausgabe des Flow Magazins und ist Dir in meinem Beitrag „10 Fragen an mich selbst“ schon einmal begegnet.

Das ist keine Werbung:
Da ich in keinem Beitrag anderer Blogger bis jetzt die genaue Quelle finden konnte, habe ich den Verlag angeschrieben, das Heft gekauft und kann Dir nun sagen, dass es der Ausgabe 18 beiliegt.

Teilen macht Freu(n)de!
Comic-Bild Gregor

Über den Autor

Ich bin Fachinformatiker, Berliner und ganz offensichtlich ein verrückter Blogger. Je nachdem überwiegt das ein oder andere.

Wer mehr über mich erfahren möchte, kann dies auf der „Über mich”-Seite tun, das Kontaktformular nutzen oder mich in einem der sozialen Netzwerke aufsuchen:

Schreibe einen Kommentar