1000 Fragen an mich selbst – 921 bis 940

In diesem Beitrag zum FragenFreitag beantworte ich die Fragen 921 bis 940 von insgesamt 1000 Fragen.

Titelbild FragenFreitag

Frage 921: Bist du in Internetforen aktiv?

Nicht mehr.

Für mich sind Foren eine veraltete Kommunikationsform, die ich privat nicht mehr nutze.

Beruflich kommt es nur selten vor, dass ich in Foren aktiv werde.

Im fachlichen Kontext bieten Foren meiner Meinung nach immer noch eine gute Plattform zum Austausch und gegenseitiger Hilfe, dessen Dialoge im Idealfall für weitere mit demselben oder einem ähnlichen Problem via Suchmaschine zeitlos Hilfestellung bieten können.

Allerdings ist mein Terminkalender dem zeitlichen Aufwand nicht gewachsen bzw. mir meine Zeit nicht wert, dort aktiv mitzuwirken.

Frage 922: Kannst du gut Häppchen zubereiten?

Es ist eine mühselige Tätigkeit, so viele kleine Dinge aufzubereiten.

Ich denke, ich kriege es ganz ordentlich hin.

Frage 923: Was hast du vor Kurzem ganz allein geschafft?

Unter widrigen Umständen Möbel zusammen- und aufgebaut.

Frage 924: Inwiefern gleicht das Leben einem Märchen?

In der Moral ggf. – ansonsten bleibt Fiktion das, was sie ist: Fiktion.

Frage 925: Was verstehst du manchmal immer noch nicht?

Oh, ich verstehe einiges (noch) nicht.

Allein im menschlichen Verhalten sind derart viele verschiedene Muster, die mir noch unerklärlich sind.

Viele werden es auch immer bleiben.

Wir sind auch nicht in der Lage das allein gänzlich aufzuschlüsseln.

Dazu benötigen wir mehr Blickwinkel als unsere eigene Sichtweise zulässt.

Die finden wir nur im Austausch – sei es aus Büchern oder im Dialog.

Hinzu kommen Dinge, die mir Zeit meines bisherigen Lebens verschlossen blieben.

Dazu gehören vor allem Naturwissenschaften.

Frage 926: Wofür würdest du mitten in der Nacht aufstehen?

Da gibt es einige Bedürfnisse.

Schließlich holen sie einen ja auch nicht einfach so aus dem Schlaf.

Sei es ein dringender Toilettengang, Hunger oder eine Idee, die konserviert werden möchte.

Hinzu kommen Notfälle wie ein Feuer, ein Unfall oder ähnliches.

Die Liste ist relativ lang.

Und die Krux ist zusätzlich, dass man erst nachdem man aufgestanden ist weiß, ob man es immer noch für notwendig hält oder nicht. :D

Frage 927: Trägst du täglich Make-up?

Nein, nie. :D

Grafik: Mein Comic-Ich mit jeder Menge Schminke und einer dicken Schicht Lippenstift
Schminken?

Frage 928: Welche Meditationsübung machst du am liebsten?

Ich habe noch keine einzige gemacht.

Insofern kann ich auch keinen Favoriten nennen.

Frage 929: Was würdest du tun oder hättest du getan, wenn die Menschen im Durchschnitt nur 40 Jahre alt werden würden?

Wahrscheinlich hätte ich manches früher in Angriff genommen.

Doch prinzipiell würde ich nicht allzu viel anders gemacht haben.

Denn woher soll ich wissen, ob ich nicht auch so in etwa diesem Altersbereich ablebe oder überdurchschnittlich alt werde?

Statistiken sind keine Garantie.

Frage 930: Worüber ärgerst du dich bei anderen, obwohl du es selbst auch tust?

Schmatzen zum Beispiel. :D

Frage 931: Hast du jemals Zweifel an deinem Charakter gehabt?

Ja.

Wenn ich mich für etwas schäme, gehen Selbstzweifel damit in unterschiedlichem Maß einher.

Ich denke, dass Zweifel – gleich welcher Art – positiv betrachtet ein Anstoss sein können, sich selbst und das eigene Handeln zu hinterfragen.

Besonnene Selbstreflexion kann einen dann weiterbringen; ggf. auch das Einholen von Feedback.

Frage 932: Welcher Cocktail beschreibt dich am besten?

Ich habe wenig Erfahrung mit Cocktails.

Das liegt unter anderem am Alkohol.

Doch auch bei nicht alkoholischen Cocktails habe ich mich nie großartig ausprobiert.

Ich könnte also höchstens nach dem Namen gehen.

Und das finde ich ehrlich gesagt ein wenig zu trivial. :D

(Zumal ich dann nicht einmal sagen könnte, ob mir der Cocktail schmeckt.)

Grafik: Mein Comic-Ich mit einem Cocktail mit Erdbeeren und Schirmchen in der Hand vor dem Hintergrund einer Bar.
In einer Cocktailbar

Frage 933: Welche der Hochzeiten, die du besucht hast, war am schönsten?

Ich habe tatsächlich noch nicht allzu viele Hochzeiten besucht.

Wenn ich mich nicht irre, waren es 4.

Auf einer davon war ich nur bei der kirchlichen Trauung zugegen.

Klingt von einem geschiedenen Mann vielleicht komisch, aber Stand jetzt ist es so:

Die eigene war bis jetzt die beste.

Frage 934: Auf welcher Seite im Internet bist du am liebsten?

Aktuell ist das tatsächlich Facebook.

Allerdings wechselt das bei mir ständig.

Frage 935: Hattest du schon mal ein Blind Date?

Ja, warum auch nicht?

Grafik: Mein Comic-Ich und eine Frau sitzen an einem Tisch, auf dem je ein Latte Macchiato steht. Beide tragen eine Augenbinde.
Blind Date

Frage 936: In welchen Gang im Supermarkt würdest du gehen, wenn du eine Minute lang kostenlos Waren mitnehmen dürftest?

In den Gang mit dem Kaffee.

Da würde ich eine sehr große Menge in einer Minute in einen Sack schaufeln und ich könnte das, was meinen Bedarf übersteigt, aufgebrüht verkaufen.

Die Gewinnspanne beim Kaffee-Ausschank ist nicht zu verachten. :-)

Frage 937: Hast du mal jemanden verführt?

Ja.

Auch auf die Gefahr hin, jemanden damit zu enttäuschen:

Ich werde ganz sicher als Jungfrau, aber genauso sicher nicht jungfräulich sterben. :D

Frage 938: Gehst du gern zum Friseur?

Ja, schon.

Die Schnitthärchen hinterher nerven ein wenig.

Aber unterm Strich ist es einfach ein schönes Gefühl, wenn da oben alles wieder seine „Ordnung“ hat. :-)

Frage 939: Kommst du mit der Familie deines Partners gut aus?

Den Umständen entsprechend gut. :-)

Frage 940: Welcher Songtext hat dich begleitet, als du mal Liebeskummer hattest?

Dieser Beitrag gehört zu einer Reihe von insgesamt 50 Beiträgen mit je 20 Fragen.

Auf die Idee hat mich Johanna von Pinkepank mit ihrem Aufruf gebracht.

Das Heft „1000 Fragen an dich selbst“ ist die Beilage einer Ausgabe des Flow Magazins und ist Dir in meinem Beitrag „10 Fragen an mich selbst“ schon einmal begegnet.

Das ist keine Werbung:
Da ich in keinem Beitrag anderer Blogger bis jetzt die genaue Quelle finden konnte, habe ich den Verlag angeschrieben, das Heft gekauft und kann Dir nun sagen, dass es der Ausgabe 18 beiliegt.

Comic-Bild Gregor

Über den Autor

Ich bin Fachinformatiker, Berliner und ganz offensichtlich ein verrückter Blogger. Je nachdem überwiegt das ein oder andere.

Wer mehr über mich erfahren möchte, kann dies auf der „Über mich”-Seite tun, das Kontaktformular nutzen oder mich in einem der sozialen Netzwerke aufsuchen:

Schreibe einen Kommentar