Die Liebe zur Musik

Erdspalt in Rasen. Mein Avatar nimmt das mit weit aufgerissenen Augen zur Kenntnis.
Ui, das sieht tief aus…

Neulich habe ich Dir eine neue Blogparade vorgestellt – das txt-Projekt – und meinen ersten Beitrag dazu geschrieben.

Natürlich gab es auch diesmal nur ein Wort als Vorgabe: abgrundtief

Ich habe wirklich lange hin und her überlegt, was ich dazu schreiben könnte. Dabei kamen mir die unterschiedlichsten Ideen. Da das Wort zumeist in einem negativen Zusammenhang benutzt wird, war mir sofort klar, dass ich zu dessen Ehrenrettung etwas positives schreiben wollte.

WeiterlesenDie Liebe zur Musik

Vom Wünschen

Ich bin – schon vor einer Weile – über ein sehr interessantes Projekt gestolpert. Ähnlich wie bei einer herkömmlichen Blogparade oder zum Beispiel dem #webmasterfriday gilt es nach einer Vorgabe etwas zu verfassen.

Jedoch sehe ich im *.txt-Projekt von Dominik Leitner eine ganz andere Art Potenzial und Spaß. Das soll jetzt nicht heißen, dass ich keine Blogparaden mag. Sicher nicht! Aber Dominik treibt die Freiheiten der Autoren auf die Spitze:

Zunächst einmal gibt er mit drei Wochen einen auch für vielbeschäftigte Leute wie mich angenehmen Zeitrahmen vor. Aber das ist natürlich noch nicht das Besondere. Nein, er macht darüber hinaus nur eine einzige wirklich unumstößliche Richtlinie vor: Ein Wort!

Ja, Du hast Dich nicht verlesen. Es gibt kein Thema im üblichen Sinne. Es wird auch keineswegs festgelegt was man daraus kreatives machen sollte. Es geht nur darum anhand eines einzigen Wortes etwas zu erschaffen. Dabei kann es sich um eine Kurzgeschichte handeln oder vielleicht eine Liste mit Büchern, die mit diesem Wort zu tun haben, oder ein Foto, was sich abstrakt oder nicht damit auseinandersetzt – der Fantasie sind absichtlich keine Grenzen gesetzt. Theoretisch muss nicht einmal das Wort selbst vorkommen.

WeiterlesenVom Wünschen