Internationaler Nacho-Tag 2014

Foto: Fertiger Teller mit überbackenen Nachos
Archiv-Bild: Nachos fertig

Hallo liebe Freunde der gepflegten Unterhaltung durch ungepflegte Autoren! :D Ich melde mich zurück aus einer viel zu langen ungewollten Pause und verspreche, dass ich in den kommenden Tagen sehr viel Zeit damit verbringen werde, euch den einen oder anderen Beitrag zu servieren.

Apropos servieren: Heute feiern wir den Internationalen Nacho-Tag! Wie den meisten bekannt sein dürfte, stammen diese leckeren Teigecken aus Mexiko. Ursprünglich waren es einfach kleingeschnittene Tortillas vom Vortag, die man als Beilage o.ä. nutzte. Heute gibt es jede Menge Variationen sie als Snack oder Hauptspeise zuzubereiten. Längst sind sie aus dem Alltag nahezu weltweit nicht mehr wegzudenken. Sei es im Kino oder im entsprechenden Restaurant.

WeiterlesenInternationaler Nacho-Tag 2014

Software Freedom Day 2014

Logo: „Ich beteilige mich am Software Freedom Day Du auch?“
Software Freedom Day 2014

Seit 2004 findet alljährlich am dritten Samstag im September weltweit der „Software Freedom Day“ statt. Heute ist es wieder soweit. Dabei geht es darum freier Software und deren Entwicklern in geeigneter Form Tribut zu zollen. Doch was versteht man eigentlich darunter?

Zunächst einmal unterscheidet man zwischen proprietärer und freier Software. Der Unterschied spiegelt sich in den entsprechenden Lizenzmodellen wider. Dem Nutzer ist es gestattet die Anwendung auszuführen, zu kopieren, zu verbreiten, zu untersuchen, zu ändern und zu verbessern. Um das zu gewährleisten steht dem Endbenutzer unter anderem auch der Quellcode zur Verfügung, sodass diese Freiheit auch wirklich grenzenlos ausgenutzt werden kann. Daraus folgt, dass nicht jedes kostenlose Produkt mit freier Software gleichzusetzen ist. Das hat einzig und allein mit den Rechten zu tun, die dem Endbenutzer über die Lizenz bedingungslos gewährt werden.

WeiterlesenSoftware Freedom Day 2014

Wann soll ichs euch machen?

Uhr, Menschen, Terminkalender
Wann soll man nur veröffentlichen?
Quelle: pixabay

Es ist wieder einmal #webmasterfriday und damit Zeit sich im Kollektiv einer Fragestellung zu widmen. Das aktuell von Martin Mißfeldt ausgewählte Thema stellt die Frage nach dem „wann“ in den Raum.

Wann, ja, wann ist eigentlich die beste Zeit, um euch, liebe Leser, mit neuen Beiträgen zu erfreuen? Das ist, wie ich finde, eine sehr gute Frage. Ich selbst habe sie mir schon mehrfach gestellt und bin zu keinem endgültigen Ergebnis gekommen.

Reicht man diese Frage an die Suchmaschine des Vertrauens weiter, so findet man allerhand zum Thema. Das Spektrum reicht von der Info-Grafik bis hin zur Abhandlung auf wissenschaftlichem Niveau. Die jeweiligen Autoren sind selbst Blogger und / oder Marketingexperten. Doch auch die sind sich nicht einig. Doch woran kann das liegen?

Nun, es hängt einfach von vielen Faktoren ab, wann es Sinn macht einen Beitrag ins Netz zu stellen. Dies sind meiner Meinung nach die Fragen, die den jeweiligen Autoren zu seinem individuellen Ziel führen können:

WeiterlesenWann soll ichs euch machen?

Tag der deutschen Sprache

Die Sprache ist der Frühling des Geistes.Peter Hille (1854 – 1904)

Heute ist der Tag der deutschen Sprache. Ich kann nicht leugnen, Fan meiner Muttersprache zu sein. Damit will ich andere Sprachen nicht abwerten! Aber ich möchte diese Initiative des „Verein Deutsche Sprache e.V.“ aufgreifen und ganz dezent an die Schönheit dieses uns gegebenen Werkzeuges erinnern, das es uns ermöglicht Gedanken in einen Mantel des Verstehens zu hüllen. :-)

WeiterlesenTag der deutschen Sprache