Wenn nicht jetzt, Wahn dann

Tja ja, der Wahnsinn begegnet uns Tag für Tag.

In der Idylle fernab der Großstadt hat er sicher andere Gesichter als beispielsweise hier in Berlin. – Gar keine Frage.

Doch ich will damit keineswegs auf ein herkömmliches Krankheitsbild hinaus. Um sich dazu zu äußern sollte man auch eine entsprechende Expertise vorweisen können, finde ich.

Wozu ich hier und jetzt etwas sagen möchte steckt im Wort selbst. Denn es geht mir um den den Wahn der Sinne. Und ich möchte im Rahmen vom Projekt *txt mal meinen Senf dazugeben. :-)

WeiterlesenWenn nicht jetzt, Wahn dann

Das überraschende Ei

Heute wäre eigentlich der nächste Beitrag aus der Berlin-Reihe dran, richtig?

Aber was wären Regeln, wenn sich alles und jeder daran halten würde?

Genau! Flüssiger als flüssig – überflüssig. ;-)

Und eigentlich war ich auch planmäßig auf dem Weg, diesen Beitrag für heute fertig zu machen.

Doch es kam alles etwas anders.

Und so möchte ich Dir heute einfach genau diesen Verlauf als kleine Oster-Anekdote mit auf den Weg geben.

Sozusagen frisch getippt oder sagen wir aus dem Ei gepellt? ;-)

WeiterlesenDas überraschende Ei

Das 9. Türchen

Das heutige Türchen ist in jeglicher Hinsicht etwas besonderes. Und ich hoffe ganz ehrlich, dass Du dabei auch voll auf Deine wissbegierigen Kosten kommst.

Warum? Nun, ich persönlich mag die Zahl 9 zum einen. Aber das ist ja nun nichts wirklich weltbewegendes.

Der Punkt ist, ich habe mir Anfang des Jahres viel vorgenommen was den Blog angeht. Habe das teilweise auch hier kundgetan – und im Laufe des Jahres korrigieren müssen. :-/

Doch schon im Sommer hatte ich etwas vor Augen, das nun, jetzt, ja in diesem Moment von mir geschrieben wird. :D

Nenn mich eitel, zahlensüchtig, wie auch immer – in jedem Fall bin ich stolz wie Bolle, Dir heute meinen 100. Beitrag präsentieren zu dürfen!

Und an dieser Stelle muss ich mich bei Dir bedanken! Egal ob Du gerade das erste Mal hier bist oder vielleicht sogar schon alle 99 Beiträge davor gelesen hast. Fakt ist, Du bist hier. Und vielleicht bleibst Du ja auch hier bzw. kommst wieder. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen!

Danke für all die Kommentare (aktuell 465 an der Zahl!), danke für die lieben Worte, Aufmunterungen, Treffen, Diskussionen, Teilen, Fragen natürlich,… Es gibt so viel wofür ich jede(r/m) von Euch dankbar bin! Ganz ehrlich!

Danke in verschiedenen Sprachen
Vielen lieben Dank! Quelle: pixabay

Denn eins steht mal fest: Wenn Du hier nicht lesen würdest, würde ich längst nicht mehr schreiben! :-)

In diesem Sinne hoffe ich, Dir mit diesem Jubiläumsbeitrag und einer aus dem Pool extra dafür von mir handverlesenen Frage sozusagen ein schönes Lese-Erlebnis zu basteln!

Die Frage

Die Frage des Jubiläums-Türchens stammt im Prinzip von zwei sehr treuen Lesern. Sie haben sie nicht ganz gleich formuliert, dennoch meinen sie – glaube ich – dasselbe.

Die Rede ist von Ulrike und Ingo – und das hier ist ihre Frage:
(Natürlich in beiden Originalversionen)

Ulrike:
„Wie hast du als Blogger begonnen? Warum? Was bedeutet dir das Schreiben?“

Ingo:
„Wie oder wodurch hast Du Deine Liebe zum Schreiben entdeckt? Gab es ein Schlüssel-Erlebnis dafür?“

WeiterlesenDas 9. Türchen